Zentrallager Sachspenden Bonn ZeSaBo

Am 1. März 2016 eröffnete das Zentrallager Sachspenden Bonn (ZeSaBo) seine Tore auf dem Posthof an der Vorgebirgsstraße nahe des Kaiser-Karl-Rings. Durch den großen Bedarf an Sachspenden innerhalb der Flüchtlingshilfe, dem hohen Spendenaufkommen aus der Bevölkerung und dem – wenn überhaupt vorhanden – meist sehr beschränkten Platz der Kleiderkammern in den Sammelunterkünften, entstand der Plan ein zentrales Logistikzentrum in Bonn zu betreiben.

Mit Hilfe der Stadt Bonn als Träger und in Kooperation mit Deutsche Post DHL Group, dem Deutschen Roten Kreuz und in Koordination durch den Ehrenamtskoordinator der Gemeinden St. Petrus uns St. Martin entstand ein inzwischen 1.200 m² großer Hallenkomplex, in dem an drei Tagen die Woche Spenden angenommen, geprüft, sortiert, eingelagert und an Besteller wieder ausgegeben werden.

Ausgegeben werden die Spenden an registrierten haupt- oder ehrenamtliche Besteller, die sich um einen oder viele hilfsbedürftige Menschen in Bonn kümmern. Eine direkte Ausgabe an hilfsbedürftige Menschen oder eine Anprobe vor Ort ist nicht möglich, denn das ZeSaBo ist ein Logistikzentrum und keine Kleiderstube.

Alle Arbeiten im ZeSaBo werden ausschließlich durch Ehrenamtliche geleistet. So kamen nach 1 1/2 Jahren bereits über 10.000 Ehrenamtsstunden voller Einsatz und Engagement zusammen. Dazu kommen noch unzählige Stunden von Mitarbeitern regionaler und überregionaler Unternehmen, Lehrern und Schüler Bonner Schulen und Mitgliedern von Organisationen und Vereinen.

In nur 18 Monaten wurden bereits über 100.000 Warenstücke ausgegeben und es gibt Wochen, da gehen über 3.000 Warenstücke an Hilfsbedürftige. Damit konnten wir über 80% der gemeldeten Bedarfe decken. Gleichzeitig ist das Lager immer noch sehr gut gefüllt und die Spendenbereitschaft aus der Bonner Bevölkerung aber auch aus der Wirtschaft lässt in Menge und Qualität nicht nach.

Gleichzeitig bitten wir Ihre Hilfe: Unterstützen Sie uns mit Sach-, Zeit- oder Geldspenden!

Auch wenn das Zentrallager Sachspenden in der Bonner Nordstadt liegt dient es der Versorgung aller hilfsbedürftigen Menschen im gesamten Bonner Stadtgebiet.

Jeder, der sich als Betreuer oder Pate um hilfsbedürftige Menschen kümmert, kann sich als Besteller registrieren.